Tipp

8 Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing für die Feiertage

Kontaktieren Sie uns Nov 8, 2016
8 Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing für die Feiertage Die Newsletter sollten interessante Inhalte enthalten, die sie zu einem lohnenswerten Erlebnis werden lassen.

Im Weihnachtsmarketing liegt viel Potential für Unternehmen, denn die Adventszeit ist für Viele die Umsatzstärkste Zeit. Der X-mas Consumer Journey Studie von Google zufolge, informieren sich 82% der Befragten online über mögliche Geschenke, fast die Hälfte kauft auch über das Internet. Online Kanäle spielen also eine wichtige Rolle im Weihnachtsgeschäft der Unternehmen. Werden aber alle nötigen Kanäle ausreichend genutzt, um die gewünschten Weihnachtsumsätze zu erzielen? 

E-Mail Marketing ist Studien zufolge der zweitwichtigste Kanal im Marketing in der Adventszeit hinter Suchmaschinen. Jeder fünfte Einkauf wurde durch effektives E-Mail Marketing beeinflusst. Das sind eindrucksvolle Zahlen. 

Mit weihnachtlichen Newslettern erreichen Unternehmen eine große Anzahl an Konsumenten und können die Verkäufe in der Adventszeit deutlich steigern. Diese wertvolle Zeit sollte aber nicht mit sinnlosen E-Mail Nachrichten verschwendet werden. Unsere Tipps helfen, erfolgreiche Weihnachtskampagnen zu erstellen.

1. Der frühe Vogel fängt den Wurm

Die Feiertagsstimmung kommt nicht erst Ende Dezember bei den Kunden auf – schon viel früher hören sie das erste Mal 'Last Christmas' im Radio oder kaufen Lebkuchen. 2015 erstanden 40% der Kunden bereits im November ihr erstes Weihnachtsgeschenk (National Retail Federation). Um dem Bedürfnis nach dem frühen Erledigen der Weihnachtseinkäufe nachzukommen, sollten die Newsletter so früh wie möglich gesendet werden.

Tipp:

  • Black Friday ist der Freitag nach Thanksgiving in den USA. Da Thanksgiving immer auf den vierten Donnerstag im November fällt, steht der Black Friday auch als traditioneller Start in die Weihnachtseinkaufssaison. Zwar ist der Black Friday in Deutschland nicht so verbreitet, er kann aber als Orientierungshilfe für den Beginn der Weihnachtssaison betrachtet werden. Immer mehr Händler nehmen auch in den deutschsprachigen Ländern den Black Friday zum Anlass, eintägige Rabattaktionen vor allem online zu vermarkten. 2016 ist Black Friday am 25. November.

Canvas Pop gibt 40% auf alles am Black Friday.

Bild: Canvas Pop gibt 40% auf alles am Black Friday.

2. Innovative Weihnachten

Es kämpfen viele Unternehmen um die Aufmerksamkeit der Kunden in der Adventszeit. Um die Konsumenten für sich zu gewinnen, müssen sie ihre E-Mail Marketing Kampagnen mit kreativen Ideen dekorieren. Dafür sollten sich Unternehmen auf ein festliches Design und die weihnachtliche Stimmung in den Newslettern konzentrieren.

Tipp:

  • Ein festlicher Wettbewerb mit einem süßen Preis kann das Engagement erhöhen und die E-Mail in der Erinnerung der Empfänger halten.

Ein Wettbewerb im Newsletter von National Express

Bild: Ein Wettbewerb vor Weihnachten im Newsletter von National Express.

3. Informative Festtagsgrüße

Neben dem Design der Weihnachtsgrüße sollte auch den Inhalten Beachtung geschenkt werden. Die Newsletter sollten interessante Inhalte enthalten, die sie zu einem lohnenswerten Erlebnis werden lassen. Die Kunden erhalten in der Weihnachtszeit viele Grüße von Verwandten, Kollegen, Freunden und konkurrierenden Unternehmen. Um Aufmerksamkeit für die Kampagnen zu garantieren, müssen die Inhalte herausleuchten.

Tipp:

  • In der Weihnachtszeit sollte man Anderen helfen: Die Kunden sind noch beschäftigter als sonst, deswegen sollten Unternehmen ihnen einfache und individuelle Lösungen anbieten, zum Beispiel "Die Top 10 Geschenke für sie".

Brooks Brothers gibt Geschenkideen für ihn

Bild: Brooks Brothers gibt im Newsletter vor Weihnachten Geschenkideen für ihn.

4. Wertvolle Geschenke für die Kunden

Im Weihnachtsgruß sollten Unternehmen eine Geschenkkarte oder einen Rabattcoupon anbieten. Damit können zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden – Die Kunden merken, dass sich das Unternehmen um sie kümmert, und die Unternehmen generieren mehr Traffic auf der Website oder im Online Shop.

Den Kunden ist in der Weihnachtszeit besonders die Qualität der Liefermöglichkeiten wichtig, weil die Online Shops mit Bestellungen überrannt werden. Ein Rabatt allein kann deswegen nicht genug sein, um die Kunden zu überzeugen. Um Rudophs Nase vor der Konkurrenz zu haben, sollte die Zuverlässigkeit des Shops hervorgehoben werden.

Tipp:

  • Unternehmen sollten sich vorher darüber informieren, wann der letzte Tag für die Sendung rechtzeitig vor Heiligabend ist. Das Datum sollte im Newsletter angegeben werden. Eine weitere Möglichkeit ist es, eine SMS zum Beispiel an Kunden mit einem vollen Warenkorb zu senden, um sie an die Lieferdaten zu erinnern (zum Beispiel "Noch 10 Tage, um Ihre Geschenke vor Weihnachten zu erhalten").

J.Crew gibt 30% Rabatt und kostenlose Lieferung vor Weihnachten

Bild: J. Crew Factory gibt einen Rabatt von 30% und bietet kostenlose Lieferung vor Weihnachten an. Der Newsletter informiert den Empfänger darüber, dass er nur noch drei Tage für eine Bestellung hat, die vor Heiligabend ankommt.

5. Andere Länder, andere Feiertage

Weihnachten wird nicht in allen Ländern und Kulturen gefeiert. Zum Beispiel in der Türkei und anderen muslimischen Ländern oder Japan wird Weihnachten nur in sehr geringem Maße gefeiert. Wenn Unternehmen Marketing Aktionen auch im Ausland veröffentlichen, sollten die Bräuche und Traditionen dort beachtet werden.

Tipp:

  • Ein neutraler Text wie "Fröhliche Feiertage" anstatt "Frohe Weihnachten" kann den gewünschten Effekt bei wenig Aufwand haben.

Der Barneys New York Newsletter passt sich unterschiedlichen Festtagstraditionen an.

Bild: Der Newsletter von Barneys New York passt sich den Traditionen verschiedener Empfänger an.

6. Last Minute Weihnachtsshopping

Manche Kunden haben keine Zeit oder schieben das Kaufen von Weihnachtsgeschenken bis zur letzten Minute auf. Ihre Bestellungen können dann vielleicht nicht rechtzeitig vor Heiligabend geliefert werden. Mit einem druckbaren Rabattgutschein oder einer Geschenkkarte, die sie mit der Bestätigungsnachricht per E-Mail erhalten, haben sie trotzdem etwas, was sie unter den Weihnachtsbaum legen können. Im Fall von Verzögerungen bei der Lieferung können die Käufer ihren Lieben auch ein kleines Geschenk überreichen.

Tipp:

  • Ein Countdown bis zum großen Tag im Newsletter erinnert Last Minute Shopper, bis wann sie ihre Entscheidung getroffen haben müssen.

Der Countdown erinnert die Kunden, den Online Shop jetzt zu besuchen

Bild: Der Countdown von HomeGoods könnte die Kunden dazu veranlassen, den Online Shop sofort zu besuchen.

7. Mobil-fröhliche Weihnachten

Eine große Anzahl der Empfänger wird die Weihnachtsgrüße über ihre Smartphones lesen. Mobile Öffnungsraten steigen ständig, aber besonders in der Adventszeit sind die Zahlen hoch, da die Kunden noch mehr als sonst zu tun haben. Durch mobil-optimierte, responsive Designs sehen Newsletter in den Augen aller Empfänger festlich aus.

Tipp:

  • Ein auffälliger Call-to-Action Button erlaubt es den Kunden, sofort mit dem Shopping über das mobile Endgerät loszulegen. Für wahre Feiertagsfreude muss aber auch die Landing Page, Website oder der Online Shop mobil-optimiert sein.

Durch die mobile Version des Newsletters kann der Empfänger sofort einkaufen.

Bild: Durch den mobil-optimierten Newsletter von Kate Spade können die Empfänger sofort einkaufen.

8. Nicht nur an Weihnachten wird gefeiert

Auch wenn die Adventszeit verkaufsstark ist, sollten Unternehmen sicherstellen, dass sich die Kunden das ganze Jahr lang an den Shop erinnern. Newsletter sollten auch vor anderen Feiertagen oder zum Beispiel nach Weihnachten gesendet werden, damit die Empfänger wissen, dass sie jeden Tag im Shop bestellen können.

Tipp:

  • Spezielle Kampagnen nach den Feiertagen können den Umsatz auch nach der Adventszeit unterstützen.

ASOS gibt bis zu 70% Rabatt nach Weihnachten

Bild: ASOS gibt bis zu 70% Rabatt nach Weihnachten.

Brauchen Sie Hilfe beim Erstellen festlicher Newsletter für Ihre Kunden, Kollegen oder andere Zielgruppen? Mit LianaMailer können Sie wunderschöne Weihnachts- und Festtagsgrüße als Newsletter realisieren, die rechtzeitig an alle gewünschten Empfänger unabhängig von Ort und Gerät geliefert werden.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über LianaMailer oder E-Mail Marketing zu erfahren.

Fanden Sie diesen Artikel interessant?

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um die neuesten Artikel direkt in Ihrem Posteingang zu haben.

Newsletter abonnieren

Weitere Nachrichten

Einstieg in die Conversion-Rate-Optimierung

Die Website verfügt über ordentliche Zugriffszahlen, mehrere Kampagnen laufen parallel, die Newsletter werden gelesen und geklickt - kurzum: Das Online-Marketing läuft. Aber wie sieht es mit der Umwandlung des Traffic aus?

Mehr lesen

Grundkurs Remarketing: Leads nicht verlieren

Viele sagen, dass Remarketing eine der einfachsten Formen des Marketings ist. Auf der einen Seite stimmt das, denn als Zielgruppe sind Konsumenten definiert, die das Unternehmen und die Produkte bereits kennen. Man versucht, Menschen zu erreichen, die am Ende der Customer Journey angekommen sind. Unternehmen sollten sich mit Remarketing beschäftigen, da sich durch die Identifizierung von Problemen wichtige Ideen für die Conversion Optimierung ergeben.

Mehr lesen

Visualität als Teil des digitalen Marketings

Visualität ist das Layout der Inhalte. Es ist das, was die Leser als erstes sehen: Der Gesamteindruck. Visuell beeindruckende und überzeugende Websites oder Social Media Kanäle interessieren und gefallen den Nutzern. Außerdem ziehen sie mehr Leser an als Veröffentlichungen, die nur Text enthalten.

Mehr lesen

10-Punkte-Liste für einen guten Online-Kundenservice

Der moderne Kunde ist kritisch und macht auf Probleme einfacher (und schneller) aufmerksam und erwartet bei Bedarf sofort Unterstützung. Auf ihn wartet oft ein neuer Serviceanbieter, der bereit ist, auf das aufzubauen, was in der Vergangenheit schief gelaufen ist.

Mehr lesen

Tipps für weihnachtliche Marketingaktionen

Was gibt es in Marketing und Kommunikation im Advent zu beachten? Die Weihnachtszeit ist oft die stressigste Zeit, zum Glück können Kampagnen in den digitalen Kanälen leicht geplant und automatisiert gesendet werden. Trotzdem ist es wichtig, den Kunden mit guten und hilfreichen Informationen zur Seite zu stehen.

Mehr lesen